Enzyklopädie

Sakrales Fest

Als Sakrales Fest bezeichnet man je nach Region die Kirmes, Kirchweih oder Kerbe. Die Gründungen gehen meist bis ins Mittelalter zurück. Sie waren mit kirchlichen Festen zur Erinnerung an die Kirchweihe, eine Reliquienüberführung oder eine Patronatsfeier verbunden und sind es bis zur Gegenwart. wie z.B. das Kiliani-Volksfest in Würzburg, welches schon im Oktober des Jahres […] Mehr lesen →

Santa Maria von Joachim Löwenthal © Archiv Uwe Holzmann

Santa Maria Schaukel

Name(n) des Geschäftes Santa Maria  Typologische Bauaufgabe Schaukel Baujahr ab 1978 Bauform Hochgeschäft Hersteller Anton Schwarzkopf Maler Knorrn, Harry; Peter Petz; Gebrüder Stritzel; Wolfgang Bühren u.a. Bauherr / Inhaber Löwenthal  Baugeschichte Schon im 18. Jahrhundert gab es einfache Schaukeln auf deutschen Jahrmärkten. Bald gab es aufwendig dekorierte Schaukeln, dessen Hersteller oft nicht überliefert sind. Um 1890 baute […] Mehr lesen →

Säulenverkleidung

(Umgangssprache/Schausteller): Ab den 1950er werden die tragenden Stützen der Dachkonstruktion vom Autoskooter und später auch von einigen Karussells mit Kunststoffblenden dekorativ verkleidet.

Schaubude

(Amtssprache/Schausteller-Umgangssprache): Einrichtung, in der Personen ohne vorwiegend aktive Beteiligung unterhalten werden durch Ausstellung von Kuriositäten, Abnormitäten, Haien, Reptilien, Wachsfiguren, persönliche Darbietungen usw.
Bis zum Zweiten Weltkrieg waren besonders Siebolds Schaubuden auf Deutschlands Volksfesten vertreten.
Zu den sogenannten Schaugeschäften werden auch Boxbuden zugeordnet. Dort werden im Innern des Zeltbaus Boxkämpfe ausgetragen. In dem vorgelagerten Wagen auch Parade genannt, werden die Kämpfe angepriesen und die Zuschauer und eventuelle Boxer aus der Zuschauermenge angeworben. 

Schaukel

Schaukeln gehören zu den Hochgeschäften, die eine Untergruppe der Fahrgeschäfte sind. Die Schaukel gehört zu den Skelettbauten. Schaukelvorrichtungen finden wir bereits auf alten Stichen des 17. Jahrhunderts, es waren einfache Konstruktionen, bei denen eine Sitzgelegenheit zwischen zwei Stützen eingehängt war. Um 1890 erschienen die ersten Schaukeln auf deutschen Jahrmärkten. Man nannte sie zunächst Amerikanische Schaukel. […] Mehr lesen →