Schausteller-Nachrufe

„Einmal endet jede Reise. Einmal finden sie alle ihren Platz, die „großen“ Schausteller und die „kleinen“. Dann spielt es keine Rolle, ob dieser Platz in der Hauptreihe liegt, im Rundgang oder in einer Mittelreihe. Und dann ist es unwichtig, wer seinen Platz nebenan hat und wer gegenüber. Auf dem großen Gelände der ewigen Ruhe gibt es keinen Wettbewerb, keine Probleme um Zusage oder Absage, kein Gerangel um gute oder schlechte, falsche oder richtige Platzierung. Dieser Platz ist allen sicher — ohne Bewerbung. Dieser Platz ist das Ziel jeder Reise auf unserer Welt, auch wenn die meisten Menschen ihre Augen verschließen möchten vor diesem Ziel, das unausweichlich ist …“ DER KOMET 4392 / 20.08.1984

Caroline Pyllmann

DER KOMET schrieb in seiner Ausgabe 4392 vom 20.08.1984 Caroline Pyllmann „Die meisten der Trauergäste, die Josef Schoeneseifen zur letzten Ruhe geleiteten, hatten schon tags zuvor auf einem anderen Gottesacker gestanden und Abschied genommen von Caroline Pyllmann, die im Alter von 53 Jahren viel zu früh abgerufen wurde in die Ewigkeit. Für viele war sie […]

Mehr lesen →
1977 Josef Schoeneseifen. Foto Aribert

Josef Schoeneseifen

Am 10. Oktober 2018 wäre Josef Schoeneseifen 100 Jahre alt geworden. Aber es waren ihm nur 65 Jahre auf seiner Reise als Schausteller vergönnt. Der vor 100 Jahren, am 10.10.1918 geborene Josef Schoeneseifen war das zweite Kind seiner Eltern Josef und Hubertine Schoeneseifen. Es gab eine ältere Schwester und zwei weitere Schwestern folgten. Die alteingesessene […]

Mehr lesen →
Foto Düsseldorf Mark Schumburg

Oscar Bruch

Steve Kayser schrieb einen Nachruf für den im Dezember 2017 verstorbenen Oscar Bruch. Freundlicherweise stellte er den Original-Text dem Archiv zur Verfügung. © Steve Kayser OSCAR BRUCH SENIOR – EINE HOMMAGE AN EINEN GROSSEN EUROPÄISCHEN SCHAUSTELLER UND MENSCHEN von Stéphane (Steve) Kayser. In der Nacht vom ersten auf den zweiten Weihnachtstag ist Oscar Bruch senior im […]

Mehr lesen →