Enzyklopädie

Cafe Grell 2011 Detailaufnahme mit Jugendstil Malerei ©Archiv Mark Schumburg

Café Grell

Auch als Etagen Café Grell bekannt, wurde 1950 vom Großvater des jetzigen Inhabers Louis Kräupel gebaut und ist immer noch auf deutschen Volksfestplätzen in Betrieb. Mehr lesen →
Calypso der Firma Winheim. Foto 2011 Münchner Oktoberfest. © Sammlung Mark Schumburg

Calypso

Im Jahr 1957 war der Münchner Schausteller Heinz Distel bei einem Besuch in den USA auf die völlig neue Fahrweise des Karussells Scrambler aufmerksam geworden. Mehr lesen →

Calypso

Das Karussell Calypso wurde 1958 von der Heinrich Mack für die Firma Distel & Bausch gebaut, die sich für zwei Jahre ein nationales Gebietsrecht und auch den Namen Calypso gesichert hatte. Die Firma Hüttemann nannte ihr in Eigenbau entstandenes Karussell CALYPSO OHO und umging damit den geschützten Namen. Nach mehreren Besitzerwechsel erwarb 1973 die Firma Zinnecker das Karussell und entfernte den Zusatz OHO.
Quelle: Koppei Calypso 1999. S. 24

Caroline Pyllmann

DER KOMET schrieb in seiner Ausgabe 4392 vom 20.08.1984 Caroline Pyllmann „Die meisten der Trauergäste, die Josef Schoeneseifen zur letzten Ruhe geleiteten, hatten schon tags zuvor auf einem anderen Gottesacker gestanden und Abschied genommen von Caroline Pyllmann, die im Alter von 53 Jahren viel zu früh abgerufen wurde in die Ewigkeit. Für viele war sie […] Mehr lesen →

Chipkasten

1958 wurden nach französischem Patent auch in Deutschland automatische Chipeinwurf-Kästen verwendet. Sie ermöglichten nach Einschalten des Stromes im Kassenhaus durch Einwurf eines runden Plastikstückes, dem sogenannten Chip, in den im Auto installierten Behälter den automatischen Fahrbeginn.