Glossar

Begriffe aus der Schausteller-Branche

Dult

In einigen Regionen Deutschlands wird der jährlich stattfindende Jahrmarkt Dult genannt. Meistens fällt er noch immer mit der Feier des heiligen Schutzpatrons oder der KIrchweihe zusammen. Ursprünglich wurde das Fest vom jeweiligen Bischof der Gemeinde genehmigt und beurkundet. Die verschieden Begriffe lassen sich auch unter dem allgemein gebräuchlichen Oberbegriff Volksfest zusammenfassen.

Mehr lesen →

Europa-Park

Europa-Park in Rust/Baden 1975 wurde der Europa-Park in Rust/Baden eröffnet. Geleitet wurde er bis 19xx gemeinsam von Franz Mack und dessen Sohn Roland Mack. Von einem kleinen Märchenpark expandierte der Park inzwischen zu einem international bekannten Erlebnis-Resort. 2016 stiegen die beiden Söhne von Roland Mack Michael und Thomas Mack, 37 und 35 Jahre alt, in […]

Mehr lesen →

Fahrendes Volk

Zur Kulturgeschichte vieler Orte – meist solcher, wo Märkte abgehalten wurden – gehörte seit dem frühen Mittelalter das Fahrende Volk. Als Fahrendes Volk bezeichnete man: Gaukler, Spielleute, Moritatenmaler, Bänkelsänger, Kunstreiter, Seiltänzer, Tierbändiger, Händler, Scherenschleifer sowie Quacksalber oder Barbiere. Die Fahrenden standen nicht unter dem Schutz des bürgerlichen Gesetzes, sie durften nicht die Tracht des freien […]

Mehr lesen →

Fliegende Bauten

(Amtssprache): Oberbegriff für mobil einsetzbare, transportable, wiederholt zerleg- und aufstellbare Einrichtungen wie Zelte, Buden, Geschäftswagen und Fahrgeschäfte. Erst ab Mitte des 19. Jahrhunderts wurden die Geschäfte transportabel und eigneten sich für die mobile Verwendung auf Festplätzen. Das Mitführen eines Baubuches indem alle Pläne und Berechnungen sowie alle Tüv Abnahmen protokolliert sind ist ab 1949 Pflicht.