Glossar

Begriffe aus der Schausteller-Branche

Blinde Front

Blinde Front bezeichnet die Seitenteile, die die Schmuckdachkante / Front von Spiel- und Verkaufsgeschäften rechts und links einrahmen und über die eigentliche Größe des Geschäftes hinausragen.

BSM

mehr lesen unter:
Bundesverband Deutscher Schausteller und Marktkaufleute e.V.
1952 wurde die Hauptvereinigung des Ambulanten Gewerbes und der Schausteller in Deutschland e.V. (HAGD) gegründet.
1993 wurde die HAGD in Bundesverband Deutscher Schausteller und Marktkaufleute e.V. kurz BSM, umbenannt.

Dampfmaschine

Durch Dampf angetriebene Wärmekraftmaschine, 1765 von James Watt erfunden. Mit der Weiterentwicklung und der steigenden Größe der Karussells in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts wuchs der Bedarf an Antriebsenergie und besseren Transportmöglichkeiten. Den zentralen Karussellantrieb ließ sich der Engländer Frederick Savage 1881 patentieren. Die Dampfmaschine stand im Zentrum des Karussells und der Kamin diente gleichzeitig als Mast für die Dachkonstruktion. Um 1889 wurden Dynamos zur Erzeugung von elektrischer Energie auf Dampftraktoren platziert und vom Schwungrad über den Riemen angetrieben.

DSB

Mehr dazu unter: Deutscher Schaustellerbund e.V. DSB ist die Abkürzung für den  Deutschen Schaustellerbund e.V. mit Sitz in Berlin. Der DSB ist eine der beiden Berufsorganisationen für das Schaustellergewerbe in Deutschland.

Mehr lesen →

Dult

In einigen Regionen Deutschlands wird der jährlich stattfindende Jahrmarkt Dult genannt. Meistens fällt er noch immer mit der Feier des heiligen Schutzpatrons oder der KIrchweihe zusammen. Ursprünglich wurde das Fest vom jeweiligen Bischof der Gemeinde genehmigt und beurkundet. Die verschieden Begriffe lassen sich auch unter dem allgemein gebräuchlichen Oberbegriff Volksfest zusammenfassen.

Mehr lesen →