Arten von Schaustellergeschäften

Die Arten von Schaustellergeschäften umfassen vier große Funktions- und Formbereiche: Fahr-, Lauf- und Belustigungs-, Spiel- und Verkaufsgeschäfte mit den jeweiligen Spezifizierungen.

Erste Skizzen von verschiedenen Drehvorrichtungen. 1620 Archiv PUMU

Riesenrad

Riesenräder gehören zu den Hochgeschäften, die eine Untergruppe der Fahrgeschäfte sind. Das Riesenrad gehört zu den Skelettbauten. Die Bezeichnung Riesenrad ist wahrscheinlich erst Mitte des 20. Jahrhundert entstanden. Auf den Bauzeichnungen von Fritz Bothmann ist noch der Name Russe oder Russen Rad zu lesen. Diese Namen scheinen sich aus der Russischen Schaukel abgeleitet haben. Diese […]

Mehr lesen →

Ringwerfen

Ringwerfen, Pfeilwerfen oder Ballwerfen sind Wurfspiele, die zu der Gruppe der Spielgeschäfte oder auch Geschicklichkeitsgeschäfte gehören. Beim Ringwerfen wird in der Regel mit größeren Ringen auf verschiedene Objekte geworfen, die gewonnen werden können, z.B. Flaschen, Blumenvasen, Figuren oder sonstiges. Diese Objekte stehen auf verschieden hohen Holzpodesten, Würfeln oder senkrecht aufgestellten Quadern, die auf einer kreisrunden Platte angeordnet […]

Mehr lesen →
Berg-und Talbahn von Hugo Haase Bj.1904. ©Archiv Siebold

Rundfahrgeschäft

Rundfahrgeschäfte sind eine Untergruppe der Fahrgeschäfte. Es sind Karussells in denen die Besucher durch maschinelle Kraft in einem festgelegten Kreis befördert werden z.B. Schlittenfahrt, Seesturm-Bahn, Musik Express u.a Die Geschichte der Rundfahrgeschäfte beginnt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in England. Als mit dem Einsetzen der Dampfmaschine eine neue Energiequelle entwickelt wurde. Bald fanden […]

Mehr lesen →