Arten von Schaustellergeschäften A - Z

Süsswaren

Einer der ersten Süsswaren des Herstellers Mack. Foto um 1930. © Archiv Mack

Süsswaren-Geschäfte sind eine Untergruppe der Verkaufsgeschäfte.
Süsswaren ist gleichzeitig der Oberbegriff für alle Verkaufsgeschäfte, in denen verschiedene süße Speisen teilweise vor den Augen der Besucher zubereitet und zum sofortigen Verzehr verkauft werden.
Zum Beispiel: Gebrannte Mandeln und Nüsse, Früchte mit Schokolade überzogen, Popcorn, Liebesäpfel, Lebkuchenherze und vieles mehr.

Bis ins 20. Jahrhundert sind einfach gestaltete Buden zum Verkauf von Backwaren, Lebkuchen, Mandeln und Nüsse oder sonstiges Zuckerzeug wie z.B. Türkischer Honig überliefert.
Es waren meist einfache Buden, rechteckige, quadratische oder auch runde Pavillonbauten, die mit Pult-, Tonnen- Spitz- oder Flachdächern gedeckt, auf einer oder mehreren Seiten geöffnet waren. Vereinzelt wurden die Schauseiten zum Publikum bereits mit einer Schmuckdachkante und die Sockelzone mit Panneaux dekoriert. Später kam die Blinde Front hinzu, die das Schaufenster optisch vergrößerte.

In Einzelfällen wurden auch den holzverschalten, kombinierten Wohn- und Backstubenwagen ein offener Vorbau vorgesetzt, der von einer mit Panneaux verblendeten Sockelzone geschlossen wurde. Die aufgelegten Platten wurden zur Präsentation der Waren und Verkaufstheke genutzt.
Es gab auch komplette selbstfahrende Gefährte zum Wohnen, Schlafen und Verkauf, die vor Ort nur aufgeklappt wurden.

Erst in den 1930er Jahren begann Heinrich Mack mit dem professionellen Bau von Verkaufsgeschäften. Andere Hersteller folgten z.B. die Firmen Stork und Dietz. Später kamen die Firmen Hellmich u.v.a. dazu.

Die formale Gestaltung der Verkaufsgeschäft wurde aufgrund der Funktion des Objektes entwickelt. Zu Beginn wurden Süsswaren-Verkaufsgeschäfte meist in Form von Knusperhäusern gestaltet und mit Märchenfiguren der Brüder Grimm dekoriert. Später kamen weitere Dekorationsthemen dazu und ab den 1980er Jahren wurden auch Sonderbauten konstruiert.

© Margit Ramus

Dazu Schaustellergeschäfte im Archiv Kulturgut Volksfest:

Süße Lokomotive
Waffelbäckerei Dierichs

Ramus 2013. Kat. 07; 32.
Abbildung Postkarte aus dem PUMU

Schreiben Sie uns einen Kommentar

Haben Sie ergänzende Informationen? Über sachdienliche Hinweise freuen wir uns.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *