Schaustellergeschäfte A - Z

Ausschank Airport

Airport Ausschank. Foto 2009. © Archiv Mark Schumburg
Name(n) des Geschäftes Airport
Typologische Bauaufgabe Ausschank
Bauform Pavillonbau
Baujahr 2005
Hersteller Hellmich
Maler Ek
Inhaber Ebert

Baubeschreibung

Der Ausschank Airport wurde aus einem achteckiger Pavillon mit weit überkragenden Spitzdach konstruiert. Der Bau wird mit einem umlaufenden Streifenfries abgeschlossen.
Der Dachüberstand wird von Stützen getragen, die in Sockeln mit aufgelegten Tischplatten münden.

Die Sockelzone des Pavillons ist an drei Seiten mit etwa ein Meter hohen Panneaux verschlossen. Sie enden nach oben mit geraden, flachen, überstehenden Auflagen, die als Theke genutzt werden. Nach hinten ist der Pavillon mit einer Wand geschlossen.

Der Pavillon ist von einer rechteckigen Terrasse umgeben, die nach hinten von einer Rückwand eingegrenzt wird. Die funktionslosen Strebebinder der Terrasse grenzen die ganze Anlage ein und vermitteln den Eindruck eines angrenzenden Flughafengebäudes.

Dekoration

Bei dem sachlich gestalteten Pavillon wird auf schmückende Dekoration weitgehend verzichtet. Form und Material zeigen Zitate der Neuen Sachlichkeit.
Die formschöne, graue Wellblech-Außenverkleidung, die kühle, blaue LED Beleuchtung und der in schwarzgrauem Schachbrettmuster gehaltene Fußboden harmonieren miteinander.

Auf dem grauen Streifenfries des Pavillons sind die Nachbildungen des Logos einer Fluggesellschaft mit der Aufschrift Airport Bar, sowie ein Propeller vorgesetzt. Auf den Sockel ist ein Flieger im Anflug zur Landung gemalt.

Die Bildträger der Eingrenzung der Terrasse wurden vom Atelier Ek gemalt. Ek trug matte Farben mit breitem Pinselstrich auf. Thematisiert wurden Reisende, gekleidet im Stil der fünfziger Jahre, vor dem Hintergrund eines Flughafengebäudes.

Provenienz und Verbleib

Der Ausschank wurde 2005 von der Wagenbaufirma Franz Hellmich /Werl gebaut. Er ist einzigartig in seiner Ausführung und deshalb auf vielen Volksfestplätzen beliebter Treffpunkt von vielen Stammgästen.

© Margit Ramus

Gespräch der Verfasserin mit dem Inhaber Herr Ebert in Neuss 2008.
Alle Bilder wurden mit Genehmigung des Fotografen Mark Schumburg in das Archiv eingestellt.
© Archiv Mark Schumburg.

Schreiben Sie uns einen Kommentar

Haben Sie ergänzende Informationen? Über sachdienliche Hinweise freuen wir uns.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *