Fachzeitschriften für Schausteller A - Z

DER KOMET

Der Komet 30.01.1967 © Archiv Ramus

DER KOMET – Fachzeitung für Schausteller und Marktkaufleute Pirmasens

  • Offizielles Organ des Deutschen Schaustellerbundes e.V. Sitz und Hauptgeschäftsstelle Berlin.
  • Offizielles Organ des Bundesverbandes Deutscher Schausteller und Marktkaufleute e.V. Sitz Bonn/Rhein.

Im Jahre 1883 wurde die erste Fachzeitschrift der Schausteller „Der Komet – Fachblatt für das Reisegewerbe und den Markthandel in Pirmasens gegründet“. Die Devise lautete:

Was wir wollen
„Um unseren Zweck vollständig zu erreichen, haben wir uns entschlossen, dass unser Organ nur ganz speziell unsere Interessen vertreten soll. Nicht von Politik, Nationalität, Particularismus, Konfession und Parteistellung!“  (Komet, Volksfeste und Märkte. 1983. S. 157)

Im Komet inserierten Hersteller und Maler, Städte und Gemeinden warben für Volksfest-Veranstaltungen. Arbeitsgesuche und -angebote sowie An- und Verkäufe von Schaustellergeschäften wurden kundgegeben. Es wurden Aufsätze über „Fahrendes Volk“ von einst, den Schausteller der Gegenwart sowie Anzeigen von Wohnwagen-Hersteller veröffentlicht.
Die Berufsorganisationen von Schaustellern gaben neue Gewerbeordnungen und Auflagen bekannt.
Letztendlich verbanden Familienanzeigen die wachsende Gemeinschaft der Schausteller. Alle diese Aufgaben sind noch immer aktuell.

1904 erschien die 1000 Ausgabe als Jubiläums-Nummer (Reg. 5904).
1983 erschien ein Jubiläumsbuch: Volksfest und Märkte 100 Jahre Der Komet.

Bis in die Gegenwart ist der Komet noch immer das wichtigste Forum der deutschen Schausteller. Durch ihn werden regionale und überregionale Verbundenheit gepflegt, dadurch bleiben lokale Traditionen lebendig.
Sinn und Aufgaben haben sich über mehr als 130 Jahre nicht verändert, sondern wurden erweitert.
Nachdem vor einigen Jahren die Attraktivität der Fachzeitschrift ein wenig zurückgegangen war, ist „Der Komet“ heute wieder, das Fachblatt für den Berufsstand Nr. 1. Innovativ, informativ und aktuell.

 © Margit Ramus

Schreiben Sie uns einen Kommentar

Haben Sie ergänzende Informationen? Über sachdienliche Hinweise freuen wir uns.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *