Historische Schaustellergeschäfte A - Z

Automobil-Karussell Bothmann

Automobil-Karussell der Firma Heitmann. Foto1910. © Archiv Ellen Schäfer.
Name(n) des Geschäftes Automobil-Karussell
Typologische Bauaufgabe Rundfahrgeschäft
Bauform Rundbau
Baujahr 1910
Hersteller Bothmann
Maler Robert Pape
Dekorationsstil Neubarock
Dekorationsthema Romantische Salonmalerei
Bauherr / Inhaber Heitmann sen.
Baugeschichte

Bereits 1910 soll Fritz Bothmann für die Firma Heitmann aus Münster ein Automobil­-Karussell gebaut haben. Zu diesem Zeitpunkt waren die Karussells noch hauptsächlich für Erwachsene Fahrgäste gedacht. Erst in den 1920er Jahren baute Bothmann spezielle Karussells mit einfachen Automobilen für Kinder.

Baubeschreibung

Feststehender Rundbau mit Zeltdach und umlaufender Schmuckdachkante.
Die Dachkonstruktion wurde von einem verkleideten Mittelaufbau und einem Stützenkranz getragen. In der Sockelzone war ein hölzerner Umgang aufgelegt. Er war von Panneaux umschlossen und von einem Geländer gesäumt. Sechs Automobile fuhren über eine flache Fahrbahn im Kreis. Ein breiter Aufgang führte in die Einstiegsebene.

Konstruktion

Es war eine formale, konstruktive und dekorative Veränderung der Berg-­ und Talbahn. Sie ergab sich zum einen durch eine ebenerdige horizontale Kreisfahrt und zum anderen dadurch, dass Bothmann damals von den üblichen venezianischen Fahrgastgondeln zu Automobilen wechselte. So erfolgte für den Fahrgast die Illusion einer selbst gesteuerten Autofahrt.

Dekoration

Trotz der Neuerungen dekorierte Bothmann die Schmuckdachkante des Rundbaus mit barocken Stilelementen. Die umlaufenden kannelierten Pfeiler des Stützenkranzes bestanden aus Basen, Schäften sowie Kapitellen und waren mit Zitaten von Barock und Rokoko geschmückt.

Provenienz und Verbleib

Darüber ist nichts bekannt. Es ist anzunehmen, dass das Karussell irgendwann verschrottet oder während einem der beiden Kriegen zerstört wurde.

© Margit Ramus

Katalog von Bothmann 1913.
Weedon/Ward 1981.
Gespräch der Verfasserin mit Ellen Schäfer. geb. Heitmann in Crange im August 2006.

Schreiben Sie uns einen Kommentar

Haben Sie ergänzende Informationen? Über sachdienliche Hinweise freuen wir uns.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *