Volksfeste in der (Welt)-Literatur

Vom 16. Jahrhundert bis zur Neuzeit ist die Thematisierung des Kulturguts Volksfest in der Weltliteratur fundiert überliefert. An dieser Stelle sind Zitate bekannter und weniger bekannter Schriftsteller zu finden.

Eisermann 2002

Eisermann, André: 1. Reihe Mitte. Ein Schaustellerleben. „André Eisermanns Autobiographie „1. Reihe Mitte: ein Schaustellerleben“ beschreibt einen Weg aus der durchaus nicht von Zwängen freien Arbeitswelt des Jahrmarkts zum leidenschaftlichen, erfolgreichen Schauspieler, wobei er die Mythen längst vergangener  Schaubudenwelten geschickt als interessante Facette seiner Persönlichkeit einfügt.“ (Aust 2006)