Volksfeste Allgemeines

Veranstalter und Zulassungskriterien

Schon im Mittelalter wurden die Standplätze zum Kirchweihfest (Sakrales Fest) oder zum Jahrmarkt von den Kirchengemeinden, den Ortsvorstehern oder Kommunen an die Bewerber vergeben. Dies hat sich teilweise bis in die Gegenwart  fortgesetzt. Die Standplätze der großen und kleinen Volksfeste werden überwiegend von den kommunalen Verwaltungsbehörden vergeben. Es gibt Ausnahmen, bei Schützenvereinen, wie zum Beispiel […]

Mehr lesen →
Marktstudie des DSB´s 2002

Volkswirtschaftliche Bedeutung der Volksfeste

Anfänge im Mittelalter Schon im Mittelalter waren das Kirchweihfest (Sakrales Fest) oder der Jahrmarkt für die Kirchengemeinde oder Kommune eine lukrative Einnahmequelle. (Lehmann 1952. S. 28) Es galt das allgemeine Marktrecht, nach dem die Marktbeschicker Zölle für ihre Warenangebote zahlen mussten. Außerdem versprachen die vielen Besucher „der Stadt regelmäßige Münzeinnahmen“. (Petzoldt 1983. S. 423) Die […]

Mehr lesen →