Historische Schaustellergeschäfte A - Z

1927 Opel – Bahn

Siebolds Opel - Bahn © Sammlung Siebold & Pfennig
Name(n) des Geschäftes Opel – Bahn
Typologische Bauaufgabe Fahrgeschäft
Bauform Ovaler Bau
Baujahr 1927
Hersteller Friedrich Wilhelm Siebold
Bauherr / Inhaber Friedrich Wilhelm Siebold
Baugeschichte

1927 entwickelte Siebold noch immer unter dem Firmennamen „Siebold“ eine „Opel-Bahn“. Auf einer großen Fahrbahn konnten die Volksfestbesucher ein Original-4-PS-Opel-Kleinauto fahren und selbstständig steuern. (Dering 1986. S. 131) Die Werbetour durch Breslau löste bei den Zuschauern am Straßenrand wahre Begeisterungsstürme aus.

„Die zunehmende Technisierung, die ab 1923 in Bremen auch durch die Großbetriebe des Schiffbaus, der Automobil- und Luftfahrtindustrie (AG Weser, Hansa-Lloyd/Borgward, Focke-Wulf etc.) bedeutende Leistungen ermöglichte, prägte nachhaltig auch die Fahrgeschäfte auf dem Freimarkt. So präsentierte etwa Friedrich Wilhelm Siebold seine „Opel-Bahn“, bei der die Fahrgäste die damals für den „normalen Mann“ unbezahlbaren Automobile selbst fahren konnten. Es war ein sehr personalaufwändiges Geschäft, da jedes Auto einen Chauffeur hatte, der die Fahrfehler der Kundschaft korrigieren musste.“ (König, Johann-Günther: Der Bremer Freimarkt. Bremen 2011. S. 77)

Provenienz

Aufgrund der Entwicklung im Automobil-Sport ist anzunehmen, dass Friedrich Wilhelm Siebold noch vor seinem Tod, im Jahre 1944 die  Automobile der Opel – Bahn wieder verkauft und die Fahrbahn als Benzinbahn umgebaut hat. Die Frage, wie die Abwicklung der Eigentümerverhältnisse der Geschäfte nach dem Tod des Firmengründers abgelaufen ist, kann nicht konkret beantwortet werden. Einige Geschäftsführer übernahmen einen Teil der Geschäfte in Eigenregie, anfangs noch unter Siebold & Herhaus, später verschwand der Name Siebold. 

Verbleib

Ist nicht bekannt.

© Margit Ramus

 

Peters, Fritz: Freimarkt in Bremen Geschichte eines Jahrmarkts. Bremen 1962
Dering, Florian: Volksbelustigungen. München 1986
Müller, Günter: Der schöne alte Oldenburger Kramermarkt. 1982
König, Johann-Günther: Der Bremer Freimarkt. Bremen 2011 
Siebold, Wilfried:  950 Jahre Bremer Freimarkt. Ausstellungskatalog. Hrsg. Der Senator für Bildung. Wissenschaft und Kunst.1985. S. 85-89
Fotomaterial der Familien Siebold & Pfennig sowie Heiner Froitzheim

 

Schreiben Sie uns einen Kommentar

Haben Sie ergänzende Informationen? Über sachdienliche Hinweise freuen wir uns.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *